Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Geodaten

Geodaten ist ein Oberbergriff für alle digitalen Informationen, welche einen räumlichen Bezug besitzen. Alle direkt gemessenen Werte stellen die Primärdaten dar, weiter verarbeitete Daten werden als Sekundärdaten bezeichnet. Zusätzlich sind Metadaten als beschreibende Werte zu erfassen.

Die Geodatennutzungsverordnung des Bundes (GeoNutzV) vom 19. März 2013 (BGBl. I S. 547) regelt die Voraussetzungen, unter denen die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Geodaten und Geodatendienste zur Verfügung stellt. Individuelle Lizenz- und Nutzungsverträge für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung dieser Geodaten und Geodatendienste sind nicht erforderlich.